Lesen und verstehen!





Kommen die Manager der Zukunft aus dem Wald?


Die Dialektik des Waldes

Die Frage, in Anlehnung an einen Vortrag zum Thema Waldkindergarten ist zweifelsfrei nicht ohne Dialektik - schließlich sind dort unzähliger oben genannter Spezies gelandet und sehen ihn, den Wald, vor lauter Bäumen nicht mehr.

Damit zukünftige Unternehmenslenker nicht das gleiche Schicksal ereilt, das auch durch kostspielige aber wenig nachhaltige Survival-Trainings nicht aufgefangen werden kann, verlegt man die natürliche Erlebniswelt besser ins Vorschulalter.

Bewegung? Bewegung!

Dort ist die Lern- und Aufnahmefähigkeit noch intakt und an den Bewegungsapparat gekoppelt, von dem sie sich jedoch flugs verabschiedet (oder zumindest deutlich reduziert), wenn einmal Wind und Wetter, die Jahreszeiten und die Pflanzen und Tierwelt auf 2 Dimensionen (Papier oder Bildschirm) zusammenschrumpfen.

Kind und Natur

Dass nicht jeder Wald -und Wiesenschrat mit Schmalspurpädagogik geeignet ist, dem natürlichen Forschungs- und Spieldrang von Kindern individuell und altersgerecht zu begegnen versteht sich von selbst. Deshalb entscheidet über eine gelungenes Kind und Natur-Konzept mehr als nur der regelmäßige Aufsuchen eines Stücks Wald mit Bauwagen darauf.

September 2007

Weitere Links:
Kind und Natur- Kinderhaus Starnberg - Fünf-Seen-Land - Natur Pädagogik



© 2007 "Business-Kolumne"